Aktuelles

Internationales Sommerskispringen auf der 75 Meter-Schanze in Degenfeld

Tim Fuchs vom SC Degenfeld triumphiert

Bei Traumwetter und idealen Bedingungen fand in Degenfeld ein internationales Sommerskispringen mit einem qualitativ hochwertigen Teilnehmerfeld statt.

Nicht nur das Wetter spielte am vergangenen Wochenende mit, sondern auch die zahlreichen Zuschauer und die Teilnehmer, mit teils hervorragenden Sprungleistungen auf der, erst im letzten Jahr eingeweihten 75 Meter-Schanze in Degenfeld.

So wurde durch den späteren Sieger bei den Männern, Tim Fuchs, aktuell bester männlicher Degenfelder Springer, mit 81,5 Metern der Schanzenrekord gebrochen. Eine starke Leistung zeigten auch die Springerinnen und Springer des russischen Skisprungteams, unter anderem auch von dem Weltklassespringer Denis Kornilov, der auch regelmäßig im Weltcup-Zirkus unterwegs ist und Evgeniy Klimov, der am Vortag beim Welcupspringen in Hinterzarten Fünfter geworden ist.

Leider konnte die Lokalmatadorin vom SC Degenfeld, Carina Vogt, aufgrund einer Knieverletzung, nicht an dem Wettbewerb auf ihrer Heimschanze in Degenfeld teilnehmen und musste mit ansehen, wie ihr Schanzenrekord vom Einweihungsspringen gleich von zwei Russinnen überboten wurde. Der Damenrekord steht jetzt bei 80,5 Metern. Deshalb blieb dem Bezirksvorsitzenden des SSV-Bezirks Ost, Andreas Schmidt, aus Heidenheim, Zeit für ein kurzes Fachgespräch, verbunden mit den besten Wünschen, dass Katharina Vogt bald wieder in die kommende Wintersaison einsteigen kann. Unfreiwillig hatte das ja im vergangenen Jahr auch recht erfolgreich geklappt.

Insgesamt war das Sommerspringen in Degenfeld, insbesondere mit der Teilnahme des russischen Nationalteams der Damen und Herren, eine echte Bereicherung und die mehreren hundert Zuschauer sahen einen zweistündigen Wettkampf auf hohem Niveau. So macht ein Sommerski-Event, mit einem starken internationalen Teilnehmerfeld von 60 Springerinnen und Springern, Spaß auf mehr und sollte auch im kommenden Jahr wieder in das Programm des SC Degenfeld aufgenommen werden.

Die Siegerehrung wurde zum Abschluss vom Vizepräsidenten nordisch des Schwäbischen Skiverbandes, Günter Schempp, durchgeführt. Er bedankte sich nochmals bei allen Beteiligten für ihr großartiges Engagement. Vor allem dem Skiclub Degenfeld mit allen seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die eine bemerkenswerte Veranstaltung, mit internationaler Beteiligung, sehr gut organisiert und durchgeführt haben. Es ist immer wieder erstaunlich, zu welchen Leistungen die Organisatoren des SC Degenfeld im Stande sind. Die nächste Herausforderung, die Ausrichtung des Deutschen Schülercups, steht am letzten Septemberwochenende bereits wieder bevor.

Die genauen Siegerlisten aller Wettkämpfe sind unter www.skiclub-degenfeld.de im Internet zu finden.

Springen in Degenfeld Startnummer 55 klein

Siegerehrung Springen Degenfeld

2. Evgeniy Klimov, Russ. Skisprungteam, 1. Tim Fuchs SC Degenfeld, 3. Adrian Sell SV Meßstetten
Siegerehrung Damen Springen Degenfeld

2. Sofia Tikhonova, 1. Alexandra Kustova, 3. Irina Avvakumova, alle Russisches Skisprungteam
Carina Vogt u. Andreas Schmidt

Verdiente Auszeichnungen im Namen des SSV bei der Skiabteilung des TV Mögglingen 1907 e.V.

Im Rahmen der Generalversammlung des Hauptvereins, in der TVM-Halle in Mögglingen, wurden zwölf verdiente Abteilungsmitglieder der Skiabteilung, durch den Bezirksvorsitzenden Andreas Schmidt, Heidenheim, die bronzene Ehrennadel des Schwäbischen Skiverbandes feierlich überreicht. (Brigitte Deininger, Gerhard Deininger, Klemens Luckas, Sabine Weissbrot, David Bieg, Gisela Seibold, Markus Seibold, Stefanie Fuchs, Dietmar Balle, Jürgen Weissbrot, Nikola Deluca, Uwe Fuchs). Bei der stimmungsvollen Generalversammlung lobte Andreas Schmidt das nachahmenswerte Engagement der Geehrten zu Gunsten der ca. 1.900 Mitgliedern des TV Mögglingen. Schon seit vielen Jahren ist die Skiabteilung und ihr erfolgreiches alpines Racing-Team eine treibende Kraft im Bezirk Ost.
Neben einem aktiven Vereinsleben im Sommer beim Rad-Treff, Nordic-Walking sowie Fitnessgymnastik finden im Winter Ski- und Snowboardkurse und vielfältigen Ausfahrten statt. Außerdem ist die herausragende und erfolgreiche Arbeit des TVM Racing-Teams hervorzuheben.Der Bezirk Ost wünscht dem TV Mögglingen für seine geplanten vielfältigen Aktivitäten eine glückliche Hand und hofft, mit den Mitgliedern, auf eine erfolgreiche und unfallfreie kommende Saison.

SSV Ehrung TV Mögglingen am 20.04.18
Andreas Schmidt (li) mit den Geehrten des TV Mögglingen.

Hohe Auszeichnungen im Namen des SSV beim Skiclub Braunenberg

Im Rahmen einer zünftigen Saisoneröffnung des SC Braunenberg, in der Skihütte an den Albuch-Skiliften in Aalen, wurde Franz Steinbacher durch den Bezirksvorsitzenden Andreas Schmidt, Heidenheim, die goldene Ehrennadel des Schwäbischen Skiverbandes feierlich überreicht. Schon seit 40 Jahren steht Franz Steinbacher seinem Verein mit seinem Fachwissen, vor allem bei den Ski- und Infobörsen des Vereins bei der EDV-Abwicklung, zur Verfügung. Außerdem wurde Willy Joas für sein außerordentliches langjähriges Engagement im SSV-Bezirksausschuss Ostalb und in seinem Heimatverein ebenfalls mit der goldenen Ehrennadel des Schwäbischen Skiverbands ausgezeichnet. Bei der stimmungsvollen Saisoneröffnung lobte Andreas Schmidt das nachahmenswerte Engagement von Willy Joas zu Gunsten der ca. 600 Mitglieder des Skiclubs Braunenberg. Er war bis zu seinem Ausscheiden in 2016 insgesamt 40 Jahre aktiv für den Bezirk Ostalb als Beisitzer und Fachverbandsvertreter im Ausschuss tätig. Außerdem ist er immer noch, seit nunmehr 46 Jahren, in verschiedenen Funktionen in seinem Heimatverein SC Braunenberg tätig. Neben einem aktiven Vereinsleben, im Sommer beim Rad-Treff, Nordic-Walking und im Winter bei den Ski- und Snowboardkursen und vielfältigen Ausfahrten, bietet der SC Braunenberg in der kommenden Saison seinen Mitgliedern wieder ein attraktives und vielfältiges Programm. Der Bezirk Ost wünscht dem SC Braunenberg für seine geplanten Aktivitäten eine glückliche Hand und hofft auf eine erfolgreiche und unfallfreie kommende Saison 2017/18.

171125 Ehrung Willy Joas
Franz Steinbacher, Willy Joas, Andreas Schmidt und Lukas Höffner (v.l.n.r).

„Wir für Euch“ – Erfolgreiche Auftaktveranstaltung im Bezirk Ost in Ulm


Der Vizepräsident Bildung und Breitensport des Schwäbischen Skiverbandes, Jürgen Goll, begrüßte interessierte Funktionsträger Breitensport aus den 138 Mitgliedsvereinen des Bezirks Ost in der Franz-List-Schule in Ulm. Er erläuterte, dass die neuen Verbandsstrukturen formal umgesetzt sind und es jetzt gelte, diese auch operativ mit Leben zu erfüllen. Wir stehen in den Fragen der nachhaltigen Mitgliedergewinnung, des Servicegedankens für unsere Mit-glieder und der Kommunikation zwischen den Gremien und den Vereinen vor großen Herausforderungen. Deshalb diese Auftaktveranstaltung „Wir für Euch“ um eine neue Art der Zusammenarbeit, Informationsaustausch und Kommunikation mit den Vereinen aller vier neuen Bezirke zu finden und gemeinsam zu erarbeiten. Für den Schwäbischen Skiverband ist klar, dass die Arbeit der Vereine als unser wichtigstes Gut anzusehen ist. Die Zukunft des Verbandes wird wesentlich gestaltet und geprägt durch die ehrenamtliche Vereins- und Jugendarbeit.

Um mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen und zu klären, welche Fragen haben die Vereine, welche Probleme sind zu lösen, was ist für die Vereine wichtig, wie kann der SSV die Vereine besser unterstützen und begleiten, wie sieht eine zukünftige sinnvolle Zusammenarbeit zwischen den Vereinen, dem Bezirk und dem Verband aus, wurden verschiedene Foren gebildet, um über diese Fragen zu diskutieren. Hier standen Peter Keller, Bereichsleiter Bildung und Breitensport auf der Geschäftsstelle in Stuttgart, Hans-Peter Saur, Referent Skischulen Bezirk Ost und Vorsitzender Ausschuss Breitensport im Bezirk Ost, Alexander Engelhardt, Verbandsjugendleiter, Armin Wolf und Bernd Schwald, Referenten Skischulen, Sabine Bühler, Stefan Jenewein, Erwin Kaufmann, Referenten Lehrwesen, Dietmar Burkhardt, Referent Schneesport zur Verfügung.

Ebenfalls gab Andreas Schmidt, Vorsitzender des Bezirks Ost, einige aktuelle Informationen über die Entwicklung der Umstrukturierung im Bezirk Ost. Er bedauerte, dass es immer noch nicht gelungen ist, im Bezirk Ost zwei Stellvertreter zu gewinnen. Außerdem fehlt ein Vorstand, der sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie um die Neuen Medien kümmert. Andreas Schmidt forderte die Anwesenden auf, in ihren Vereinen nochmals nach geeigneten Personen zu suchen.

Nach reger Diskussion und Sammlung von offenen Fragen, die nicht vor Ort geklärt werden konnten, erläuterte Jürgen Goll den weiteren Weg der neuen Zusammenarbeit: Geplant ist, die noch offenen Fragen und Anregungen in einen Breitensportkonvent auf Verbandsebene einfließen zu lassen. Dieser soll im nächsten Jahr, Mai/Juni 2018, stattfinden. Dort sollen die Aufträge und Fragen strukturiert, priorisiert und an Verantwortliche weitergegeben werden. Danach werden Zeitpläne und Ziele festgelegt. Die Ergebnisse aus all diesen Maßnahmen werden dann wieder an die Ehrenamtlichen und an die Vereine zurückgespielt, damit alle einen Nutzen davon haben. Vereins- und Jugendarbeit soll Spaß machen! Profiteure sollen am Ende die Vereine und deren Mitglieder sein. Mit dieser ersten Veranstaltung, drei weitere werden in den anderen Bezirken folgen, ist sicherlich ein guter Start gelungen, die neuen Strukturen in die Praxis umzusetzen und mit den Verantwortlichen der Vereine ins Gespräch zu kommen. Jetzt heißt es, dass gewonnene Wissen mit Leben zu erfüllen. Gehen wir es gemeinsam an!

Bronzene Ehrung im Namen des SSV durch den Vorsitzenden des Bezirks Ost


Für seine mehr als 19-jährige hervorragende Arbeit als Vereinsvorsitzender wurde Werner Mallock, SLV Geislingen, durch den Bezirksvorsitzenden Andreas Schmidt, Heidenheim, die bronzene Ehrennadel des Schwäbischen Skiverbandes feierlich überreicht. Bei einer stimmungsvollen Wintereröffnung im Vereinsheim des SV Geislingen lobte Andreas Schmidt das überaus nachahmenswerte Engagement der Ehrenamtlichen zu Gunsten der ca. 230 Mitglieder des Schneelaufvereins Geislingen. Mit mittlerweile 107 Vereinsjahren zählt der SV Geislingen zu den Traditionsvereinen im Bezirk Ost. Neben einem aktiven Vereinsleben im Sommer beim Mountain-Biking und im Winter in der Loipe, ist ein jährlicher Höhepunkt die Ausrichtung des Geislinger Berglaufes, der in diesem Jahr bereits zum 34. Mal stattgefunden hat. Der Bezirk Ost wünscht dem SV Geislingen weiterhin eine glückliche Hand bei allen Veranstaltungen und hofft mit den Mitliedern auf eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 2017/18.

Ehrung SLV Geislingen Werner Mallock 101117
Andreas Schmidt (links) gratuliert Werner Mallock (rechts) im Namen des Schwäbischen Skiverbandes.

Drei Bezirke fusionieren zum Bezirk OST

Die Bezirke Alb-Donau, Mittlere Alb und Ostalb wurden entsprechend dem Verbandstagsbeschluss am 15.10.2016 zum Bezirk OST zusammengeschlossen. Beim Bezirkstag am 6.4.2017 in Ulm wurde Andreas Schmidt (HSB Heidenheim) zum Bezirksvorsitzenden gewählt.
LEKI Logo Internet MDV horiz onwhite RGB Logo VR Talentiade 4c
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung OK